Montag, 10. August 2009

Eine Mandala-Herbst-Kombi ...

... ist bei uns in den letzten Tagen gewachsen!
Das Mandala-Band von Farbenmix ist z.Zt. meine absoluter Favorit unter den Bändern. Es hat mich inspiriert, eine ganze Kombi für Sophia zu nähen.
Dabei habe ich mich mal wieder beim Applizieren ausgetobt, und zwar auf einem Antonia-Shirt (mit elast. braunen Schrägband am Halsausschnitt). Aus meinem neuen hochwertigen Sanetta-Schnäppchen, dem rosa-pink-getreiften Ringeljersey (gerademal 4 Euro pro Meter ...) und einem braunen Interlock für die langen Ärmel. Mit Zierstichen und Glitzer-Motiven verziert - das hat richtig Spaß gemacht!
Dazu ein einfaches Bandana (einfach ein Schlauch), das als Schal, Mütze, Haarband, Piratentuch etc. eingesetzt werden kann.

Und dann eine Tulip-Cordhose aus der aktuellen Ottobre als Basic-Teil bewusst schlicht gehalten, lediglich mit 3 Reihen Zierstichen verziert. Ich musste den Schnitt um ca. 10 cm verlängern, da er leider in der Zeitschrift nur bis 122 geht. Die Weite habe ich einfach gelassen - zum Glück, denn sie ist trotzdem noch extrem weit. Oben habe ich einen Gummibund gearbeitet, dann weiß ich einfach, dass die Hose passt...
Und zu guter Letzt eine Jacke aus einem ganz tollen Outdoor-Material: Softshell. Schnitt: Pia.
Einfacher zu nähen als ich dachte, ohne zu versäubern und nur mit elastischem braunem Schrägband eingefasst. Innen ist das Material beige und kuschelig weich, außen beschichtet und in einem ganz tollen glänzenden Petrol.

Ganz liebe Grüße, Brigitte

Dienstag, 4. August 2009

Ein "kleines" Geburtstagsgeschenk ...

... sollte es werden, als Sophia neulich bei einer Freundin zur Geburtstagsfeier eingeladen war. Sie wünschte sich ausdrücklich etwas selbstgenähtes. Und da sie jedes Mal, wenn sie kommt, in Sophias Kleider schlüpft und bei jedem Teil sagt "Das hätte ich soo gerne von Deiner Mama zu meinem Geburtstag genäht", habe ich ihr eine einfache Amelie aus hellblauem Nicky genäht. Ich finde den Schnitt perfekt als Mitbringsel, da er soo schnell genäht ist. Mit Bändern, Zierstichen und Häkelblume (hier mit Perle in der Mitte) verziert, macht er dann trotzdem was her. Für die Bündchen nehme ich dann gerne Ringelbündchen, damit's nicht gar so schlicht ist.
Mein Mann hat mich übrigens für verrückt erklärt, dass ich jetzt schon Kleider für solche Anlässe nähe (bislang waren's wenigstens nur Tilda-Täschchen ...). Auf jeden Fall hat die Freundin das Kleid im Anschluss mehrere Tage angehabt und nicht mehr ausgezogen, so hat sie sich gefreut!

Oh - und dann noch was ...

Heute war ich mal wieder bei Sanetta in Meßstetten und habe soo viele tolle Jungs-Jerseys u. a. Stoffe mitgenommen. Das lohnt sich jedes mal so. Gestreifte Jerseys kosten z.B. 4,50Euro/Meter. Unten im Keller laufen schon beide Waschmaschinen !!! Juchhuu!

Ganz liebe Grüße, Brigitte

Sonntag, 2. August 2009

"Mal" was für mich ...



... habe ich ab und an seit letztem Sommer genäht. Und jetzt habe ich einen Großteil fotografiert (die Teile, die ich noch nicht bei KuB gezeigt habe) und war erstaunt, wieviel ich doch auch für mich produziert habe!!!

Jetzt möchte ich mich erst einmal bedanken, dass gleich bei meinem Blog-Debut so viele nette Kommentare kamen und mich auch schon einige verlinkt haben! Damit hatte ich gar nicht gerechnet. In nächster Zeit wird sich sicher immer wieder was ändern auf dieser Seite. Z.B. würde ich gerne eine Galerie mit bisher Genähtem aufzeigen. Geht das mit Flickr? Kennt sich da jemand aus, ist das kostenlos?

Also, jetzt zu meinem Kleiderschrank:

Das oberste Bild ist ein burda-Kleid aus der vorvorletzten Burda. Ich habe es im Originalstoff genäht, allerdings habe ich den RV einfach weggelassen. Ich werde es wohl auch im Herbst mit Stiefeln tragen ...


Und dann ein paar Alltagsröcke, gerade so weit, dass sie ohne RV über die Hüfte passen und oben mit bequemem Gummizug. Ich liebe solche Röcke und sie sind in einer halben Stunde genäht! 2 Rechtecke zusammennähen, unten dran eine kleine Bordüre, oben das Gummiband - FERTIG!

Und dann ein schwarzers Jersey-Neckholder-Top nach selbstgebasteltem Schnitt mit einer superschönen Bordüre mit Pailletten und Perlen, so was liebe ich!

Und dann noch ein kurzes Neckholderkleid für den Strandurlaub - ebenfalls mit Bordüren an den Trägern und 2 kleinen Bändchen mit braunen Perlen am Ausschnitt.

Und zu guter Letzt 3x "Undine":
Die äußeren sind von letztem Jahr, mit Bordüren und Zierstichen, jeweils mittig mit einer gekaufte Applikation verziert. Bei der rechten in braun-türkis musste ich noch einen weißen Spitzen-Bandrest in den Ausschnitt nähen, damit der Einblick nicht zu groß ist ...
Die Mittlere ist neu und aus einem schön glänzenden braungrauen Stoff, mit gaaanz vielen Zierstichen am Bruststreifen und am Ausschnitt und einem Glitzerband am Bruststreifen verziert.

So, das war's jetzt erst mal. Hier wird es jetzt bald ruhig werden, da wir übernächste Woche auch in den Urlaub fahren werden.

Kleines Päuschen in unserem kleinen Gärtchen ...

Ganz liebe Grüße, Brigitte