Sonntag, 25. Oktober 2009

Noch eine Herbst-Zoe

ist entstanden. Wieder einmal mit Mandala, auch wenn`s langsam langweilig wird und die Mandalas sich eigentlich besser für Mädchen eignen - aber auch Tom hat sich so ein Shirt gewünscht. Das Mandala mit glänzenden Cord-Igelchen (mit Glitzer-Augen), -Pilzen und Jersey-Blättern. Durch die engen grün-orangenen Ringel-Bündchen am Ärmelabschluss wächst das Shirt lange mit und auch am unteren Saum ist so ein breites Mitwachs-Bündchen, das hier auf den Fotos nach innen umgeschlagen ist.
Nun ja, die ersten Flecken vom Malen sind schon drauf, mal sehen, ob sie in der Wäsche rausgehen ...
Liebe Grüße, Brigitte

Montag, 19. Oktober 2009

Bunte Eu-Lilly-Kombi

aus Eulen-Amelie und Katze-Lilly-Zoe (oh ja, Lilly hieß eines unserer heiß geliebten kleinen Kätzchen, das leider ganz früh gestorben ist) in Größe 134/140. Sophia ist sie noch etwas zu groß.
Ich habe versucht, zu dem schönen Eulenband eine passende Applikation zu machen (wenn Ihr das Bild anklickt, seht Ihr es ganz groß, dann könnt Ihr z.B. auch erkennen, dass ich oben den dichten grünen Zickzackstich, den meine Maschine leider nicht so gleichmäßig macht wie ich das gerne hätte, noch mit dreifachem Geradstich in gelb und glitzerblau eingerahmt habe). Das Ganze auf einer Doppelzottel-Amelie (was für ein Gefussel ...). Hals- und Armausschnitte mit verschiedenen Ringelbündchen.
Dazu eine Zoe mit Patchwork-Ärmeln, blumiger Paspel und Velours-Katze.
Liebe Grüße, Brigitte

Samstag, 17. Oktober 2009

Schnelle Mitbringsel ...

habe ich noch gebraucht.
Sophia ist morgen auf einem Geburtstag eingeladen, da hat sie sich als Geschenk diese Matroschka-Appli auf einem gekauften Shirt vom Schweden gewünscht - ich hatte ihr schon mal das Püppchen auf ein Shirt appliziert und ihrer Freundin hatte es so gut gefallen. Geht relativ schnell. Augen, Mund, Wangen und die Blümchen rundherum sind selbstgemachte Velours.
Die kostenlose Vorlage findet Ihr hier .

Außerdem produziere ich gerade auf Vorrat diese Handy-Aufladestationen aus Filz als Mitbringsel. Hat keiner und braucht jeder (lach!!). Einfach eine dicke Filzplatte der Größe 15x30 cm mit Zierstichen, Applikationen, Häkelblüten o.ä. verzieren, oben ein steckdosengroßes Loch hineinschneiden, den unteren Teil mit der Verzierung auf der Rückseite nach oben klappen, mit ein paar Zierstichen festnähen - fertig!
Sonst gibt's hier gerade nicht viel neues!

Liebe Grüße und in schönes Wochenende, Brigitte

Dienstag, 13. Oktober 2009

Sternchen-Reste-Wendeweste

Aus verschiedenen Resten ist noch eine passende Wendeweste zu unserer Sternchen-Kollektion entstanden. "Außen" rosa Tactel, "innen" brauner Fleece, Kapuze aus braunem Nicky mit Stenzo-Jersey, das ganze mit Füllwatte wattiert, auf der rosa Seite mit braunen Sternchen-Ziesrtichen abgesteppt, beidseitig mit Mandalaband von Farbenmix verziert, auf der Rückseite jeweils nochmal mit Mandalas versehen - mit dunklen Druckknöpfen (Prym Sport/Camping, die eignen sich gut für Wendejacken, da auch die Rückseite gut aussieht) zum Schließen. Etwas tailliert.
Außerdem muss ich mich noch ganz herzlich für diesen netten Award bei Sandra bedanken. Ich freue mich, wenn ich anderen hier etwas weitergeben kann, weil ich wiederum von anderen Tipps profitiert habe. Da es seeehr viele gibt, denen ich diesen Award gerne weitergeben würde, möchte ich mich nicht auf Einzelne beschränken und gebe ihn einfach symbolisch an alle meine Leser und alle, bei denen ich gerne vorbeischaue, weiter.

Schön, dass Ihr hier vorbeischaut ...

In diesem Sinne liebe Grüße, Brigitte

Sonntag, 11. Oktober 2009

Sternchen-Kombi


 
So, nun noch das Bild der angezogenen Kombi aus Carina und Zoe. Ja, es ist eine Zoe, aber die Ärmel habe ich wie bei Flora gearbeitet.

Die Carina ist aus dem wunderschönen Cord von Stenzo Blumen pink auf rosa, der als Jersey nochmal bei der Zoe auftaucht. Unten mit Jerseybündchen - damit sie schön bequem ist.
Die Ballonmütze nach dem Farbenmix-e-book (nicht mehr erhältlich), noch vom letzten Jahr aus einer anderen Kombi.
Einen schönen Restsonntag!
Liebe Grüße, Brigitte

Freitag, 9. Oktober 2009

Sternen-Mandala


Dieses Mandala habe ich heute mit der Nähmaschine "gemalt".
Und weil ich finde, dass das Bloggen nur Sinn macht, wenn es auch nutzbringend für andere ist, habe ich die einzelnen Schritte mal fotografiert. Vielleicht animiert es ja andere Stickmaschinenlose, mal sowas auszuprobieren.
Das "Zeichnen" mit der Nähmaschine unter Anwendung verschiedener Zierstiche macht mir einfach riesig Spaß ...
Also, zuerst drucke ich dieses Sternenmandala aus.
Ich übertrage es auf Vlieseline Soluvlies, indem ich mit Tesa ein entsprechend großes Stück davon auf das Mandala klebe und die Linien, die ich nachnähen möchte, mit Bleistift nachziehe.
Dann stecke ich das Soluvlies mit Stecknadeln auf meinem Nähobjekt fest (na, schon erkannt, was es werden wird?!). Auf die Unterseite ein entsprechend großes Stück Stickvlies stecken, damit die Zierstiche gleichmäßig werden.
Jetzt geht`s los. Mit Stickgarn auf der Oberspule und normalem farblich passenden Garn auf der Unterspule werden die Linien mit versch. Zierstichen nachgenäht. Ich benutze dabei einen vorne offenen Nähfuß, damit ich die Linie gut sehe (geht aber auch ohne).
Mit der Auto-Vernähfunktion stoppt die Maschine automatisch am Ende eines fertigen Zierstichs, wenn ich sie mit der entsprechenden Taste dazu "auffordere".
So sieht das Ganze nun aus. Ab in die Waschmaschine oder einweichen, damit sich da Soluvlies auflöst.
So sieht`s nach dem Trocknen aus.
Jetzt möchte ich noch einen Stoffstern in die Mitte applizieren. Also Vliesofix auf die Rückseite aufbügeln, ausschneiden und applizieren wie bei Farbenmix beschrieben .
So, und jetzt habe ich noch Lust auf Glitzersterne. Also ausstanzen aus Gütermann Glitter-Bügelfolie mit diversen Stanzen aus dem Bastelladen. Hier ziehe ich die transparente Deckfolie vorher ab, dann läßt es sich besser stanzen. Anstatt der Deckfolie lege ich dann zum Aufbügeln auf mein Nähobjekt Backpapier über die Sternchen. 1 min (naja, weniger reicht auch!!) aufbügeln - die Motive überleben viiiiieeeele Waschgänge.
So sieht's fertig aus. Übrigens ist der Interlock braun und nicht grau, das kommt auf den Fotos nicht so gut rüber.
Hier seht Ihr das fertige Shirt ...
Liebe Grüße!
Brigitte

Dienstag, 6. Oktober 2009

Last but not least

ist auch die letzte Kombi fertig geworden.
Bestehend aus Zoe mit Känguruhtasche aus (Ringel)-Nicky, Ballonwendemütze LEO und Cordhose nach eigenem Schnitt. Tom hat sich das niedliche Piratenwebband ausgesucht, zusammen mit dem Sternchen-Webband von Farbenmix, das die Ärmel ziert.
Hose und Mütze sind imBereich der Nähte mit einem (orangenen bzw. blauen) Zierstich, der wie ein Coverstich aussieht, verziert. Bei der Hose habe ich jetzt weiter rumexperimentiert. Ursprünglich ist es eine Cacao check, ich habe sie allerdings schmaler gemacht, die Kniepartien eingesetzt, jeweils mit 4 coolen Abnähern versehen wie bei der Hose Frogs aus einer früheren Ottobre. Die Gesäßtaschen sind wiederum die aus dem Cacao-Schnitt. Jetzt habe ich langsam den optimalen Hosenschnitt fü die Jungs: schmal, ein bisschen cool und outdoortauglich... So, jetzt dürfen sie die Teile endlich anziehen und sind glücklich.
Und ich werde die Leiter in mein Nähstübchen wohl mal für einige Tage oben lassen - vorallem von Cord-Fusseln habe ich vorerst genug!!!Liebe Grüße,
Brigitte und das glückliche Kleeblatt (Sophia ist ja sowieso mit Klamotten reichlich versorgt ...)

Montag, 5. Oktober 2009

Kombi Nr. 2

ist nun auch fertig. Zwar farblich nicht besonders herbstlich, aber wie soll das auch gehen, wenn Hannes sich einen Piratenaufnäher aussucht (übrigens auch von Mira). Die Weste ist aus der aktuellen ottobre (Menthol). Der Schnitt ist absolut empfehlenswert. Ich habe sie aussen aus türkisem Tactel, innen aus rotem Fleece genäht, die Kapuze ist mit Jersey gefüttert. Aussen ist sie mit roten Zierstichen abgesteppt. Am Kapuzenrand wird noch ein Gummi eingezogen, so sitzt sie perfekt! Die vielen Taschen habe ich mir gespart, es reicht, die vielen Kastanien vor dem Waschen aus allen Hosentaschen zu holen ... Es war spannend, die Weste am Schluss zu wenden, allerdings musste ich den RV dann nochmal korrigieren, weil beim ersten Mal die Nähte und das schöne Piratenwebband nicht aufeinander trafen...
Für drunter habe ich ein Langarm-Raglanshirt (ebenfalls ottobre-Schnitt) mit Paspeln gewählt. Das tükise Piratenschiff-Velours habe ich selbst gemacht.
Die Hose ist ebenfalls aus der aktuellen ottobre (Cacao check), jedoch total abgewandelt: Ohne Nahtzugaben in der Weite, die seitlichen Taschen weggelassen, die Taschen von aussen zusätzlich in türkis mit Zierstichen abgesteppt. Und die Kniepartien habe ich ebenfalls durch Ziernähte betont.
So, er muss nun leider auch noch warten bis Nr. 3 fertig ist. Gerechtigkeit muss sein!
Liebe Grüße und eine schöne Woche!
Brigitte