Dienstag, 30. März 2010

Desigualisiert

habe ich diese "Schrankleiche", ein Jersey-Kleid, das zu grau und zu brav war, die Ärmel waren zu lang, der Ausschnitt zu hoch geschlossen. Ich habe es günstig in einem namhaften Outlet erstanden, mich aber irgendwie darin nicht wohl gefühlt. Also entweder Altkleidersack oder experimentieren ...
Für Letzteres habe ich mich entschieden:
- Ausschnitt aufgetrennt und pinken Punktejersey angebracht
- grauen Bruststreifen durch Blumenjersey ersetzt
- Unterteil wieder angenäht
- Ärmel Stück für Stück gekürzt bis ich mit der Länge zufrieden war -> Rollsaum
- unten Rollsaum
- viele Jersey-Kreise mit Vliesofix aufgebügelt und mit Zierstichen aufgenäht
- grünen Blumenstil, der mittendrin in den Schriftzug "flower" übergeht mit dreifachem Geradstich aufgenäht
- Blätter aus Gütermann Glitzerfolie ausgeschnitten und aufgebügelt, mit Dreifachgeradstich drübergenäht
- goldene Schmetterlinge ausgestanzt + aufgebügelt
- roten Velours-Schmetterling aufgebügelt
Der schöne Häkelbutten mit dem Svarovski-Steinchen ist wieder aus Sabines Shop! Ob ich den Mut haben werde, es zu tragen? Mein Mann fand's toll, Sophia war sich irgendwie nicht so sicher ...
Damit verabschiede ich mich für die nächsten 10 Tage, da ich eine Menge arbeiten und dann nochmal wohlverdient (?) auf Ski stehen werde ...
FROHE OSTERN!
Brigitte

Montag, 29. März 2010

Celebrate first Daddy, then Mommy ...

Das "verflixte" 7. Teil hat mir Kopfzerbrechen bereitet, aber ich habe eine Lösung gefunden:
Die kleinen Jungs haben wir ja alle benäht und gefeiert, aber was ist mir den "großen", den Männern, die
-unser Nähhobby geduldig ertragen
-uns täglich ermuntern: "Näh doch auch heute wieder so ein wunderbares Teilchen"
-unsere Nähleidenschaft ab und an verfluchen
-unsere Kreativität stets großzügig unterstützen
-jedes neue Teil voller Bewunderung loben und jedes Detail unter die Lupe nehmen
-unsere Nähmaschine zuweilen aus dem Fenster werfen wollen ...
?????????????????
ZUTREFFENDES BITTE IN GEDANKEN ANKREUZEN!!!!
Mein "verflixtes" siebtesTeil geht also an unseren Häuptling, ebenso wie das achte! Er mag es schlicht, tüddeln verboten. Ein Gecko wird geduldet, mehr darf es nicht sein.
Den Kopf habe ich abgeschnitten, obwohl er mir natürlich sehr gut gefällt :-)
Schnitt: Föhr von Farbenmix
Und nach SO VIELEN Teilchen für meine Lieben habe ich mich auch selbst noch mit einem "Wickeldings" nach TINIMI bedacht ...
Zusätzlich habe ich noch 6 Abnäher eingenäht, damit es besser sitzt, die Schürze mit dem Mandala ist direkt rundherum auf den Rock genäht.
Meine Mandalas (anklicken, dann seid Ihr bei der Anleitung) kennt Ihr ja schon:
Let's celebrate the mothers!
In diesem Sinne lege ich jetzt die Beine hoch und trinke eine Latte macchiato!
Liebe Grüße, Brigitte

Samstag, 27. März 2010

Kleiner Künstler

Geht Euch das auch so?
Meine Kinder produzieren fast täglich Bilder, bringen aus Klorollen Gebasteltes aus dem Kindi mit, schenken es mir. Die schönen Bilder werden einige Tage an den Kühlschrank gehängt, dann ... (und das weiß jede erfahrene Mutter - natürlich haben wir ein schlechtes Gewissen dabei...). Besonders schöne Bilder landen in einer Mappe, aber alles aufheben, das geht nicht, dann könnten wir das Haus damit tapezieren!
Also habe ich den Jungs angeboten, sie dürfen etwas malen und es "landet" auf einem T-Shirt. Nur einer hat das Angebot angenommen (jetzt, wo es fertig ist, malen die anderen wie wild!!!).
Ich finde, das ist nun endlich mal ein gebührender Platz für eines dieser Kunstwerke und mein schlechtes Gewissen ist dadurch etwas geschmälert!!
Es ist ein feuerspeiendes Seeungeheuer mit Keulenschwanz. Wenn Ihr Genaueres wissen wollt, dann müsst Ihr vorbeikommen und VIEL Zeit mitbringen, es wird Euch im Detail erklärt!
Hannes hat mir sogar Anweisungen gegeben, aus welchen Stoffen und Farben ich es aufnähen soll, das Auge musste gold glitzern, ebenso die gefährlichen Zähne!
Er ist soooo stolz!! Bei J. Top habe ich mal etwas mit Paspeln experimentiert: An den Armausschnitten habe ich sie anschließend mit dreigeteiltem Zickzack audf die Bündchen aufgenäht. Der große Stern ist appliziert, in der Mitte noch ein Veloursstern. Bei T. Top habe ich einen Surfer aus Velours ausgeschnitten, das Segel ist appliziert. Zum ersten Mal habe ich auch versucht, einen Schriftzug aus Velours auszuschneiden. So, das waren die Teile 4-6 von "Celebrating the boyz". Ob ich das "verflixte" siebte Teil noch schaffe? Aber für wen??? Das gäbe sicher Streit ...
Ein schönes Wochenende!!
Brigitte
Der Schnitt des Tops ist übringens der Gratis-Download-Schnitt von Ottobre!

Donnerstag, 25. März 2010

Wir feiern mit!

"Celebrating the boyz", den Kelch kann ich natürlich nicht an mir vorübergehen lassen ...
Obwohl ich gerade wenig Zeit habe, hat mich der Ehrgeiz gepackt, auch bei dieser Aktion mitzumachen. Ist das richtig, dass 7 Teile für Jungs in Folge gezeigt werden sollen?
Ob ich das schaffe, wird sich weisen ... Also, den Anfang machen 3 Yoriks. Der Schnitt lag ewig hier rum, vorallem die Kapuze hat es mir angetan. Und die Jungs sind hin und weg, weil die Sweater soo bequem sind ...
Das Wichtigste war wie immer die Vorgabe, dass sie GANZ verschieden sein sollen. J. lag mir schon ewig mit seinem Glitzer-Delphin im Ohr, T. mag es zur Zeit "jugendlich" (also in coolen dunklen Farben - sein schwarz-olives Shirt habe ich durch rot und türkis noch etwas kindlich aufgepeppt) und H. wollte eigentlich einen Wolfskopf vorne drauf haben, der blieb aber leider am Bügeleisen kleben (grrrr, deshalb nun doch auch ein Gecko, immer noch mein Favorit unter den Jungs-Motiven). Getröstet habe ich ihn, dass wir noch einen Wolfskopf aus Velours selber ausschneiden und auf die Rückseite bügeln.Die Geckos und der Delphin sind gekauft, die Wellen sind aus blauem Velours ausgeschnitten.
Sämtliche Sternchen auf den anderen beiden Pullis habe ich auch einfach kurz ausgestanzt.
Für Jungs-Shirt mag ich es immer wieder gestreift und Paspeln dürfen natürlich nicht fehlen!
Und jetzt muss ich Euch DAS noch zeigen:
Das Shirt habe ich im Auftrag für Sabine genäht, die über KuB auf meinen Blog gestoßen ist.
Sabine selbst näht zwar nicht, ist aber der Häkelnaden verfallen.
Und als ich diese tollen Häkelringe und Buttons sah, musste ich einfach "zuschlagen" und wir haben teilweise getauscht.
Überzeugt Euch selbst in Sabines Shop !! Ich bin soo stolz auf meine neuen Ringe, das ist der Frühling pur!
Seid herzlich gegrüßt!
Brigitte

Sonntag, 21. März 2010

Alltagstaugliches

musste mal wieder her. Vorallem eine schmal geschnittene Hose, die sich nicht in der Fahrradkette verfängt!Also diesmal leider keine Dortje, sondern eine schmale Hose aus der Ottobre 6/2009 ("Neat Beat" für eine schmale Figur). Geht superschnell zu nähen, vor dem Nachinnenklappen des inneren Sattels haben wir anprobiert und noch etwas schmaler genäht, jetzt sitzt sie perfekt. Später kommen zum Verlängern vielleicht noch ein paar Rüschen unten dran.
Dazu ein Ameliechen mit Vogel-Velours-Applikation :
Das Vorderteil und die Ärmel der Antonia sind geteilt und mit Flatlockstichen meiner neuen Overlock-Maschine zusammengesetzt:
Ich freue mich soo über mein neues Maschinchen, das einen wunderbaren Rollsaum zaubert und solche schönen Flatlockstiche macht (das kann übrigens soweit ich weiß jede Overlockmaschine). Ich war doch ganz froh, die Maschine hier vor Ort gekauft zu haben, denn die Einweisung durch eine gelernte Schneiderin war einfach Gold wert ... Und wenn ich überlege, wie oft meine alte Overlock in der Reparatur war, dann bin ich über den Vorort-Service doch froh ...
Jedenfalls danke ich denjenigen, die mich beraten haben - toll, dass ich so unkompliziert und schnell Antwort bekommen habe!!
Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch!
Brigitte

Montag, 15. März 2010

"Ameliechen"

Diesem Schnittmix aus Amelie (oben) und Empirchen (unten) verfalle ich immer wieder, wenn es schnell gehen soll.
Hier habe ich die Schneiderpuppen in unserem Stoffladen dekoriert, da gerade Rabattwochen auf Kinderstoffe sind:Sophia durfte das Ganze auch mal anprobieren, aber eigentlich möchte ich diese Teilchen verkaufen...
Bei der Applikation habe ich wie immer auch Velours zugeschnitten und ausgestanzt.
Jetzt freue ich mich auf morgen, denn da bekomme ich meine neue Overlock!!
LG, Brigitte

Samstag, 13. März 2010

Frühlingserwachen

mit Erdbeeren und sommerlichen Farben. Vielleicht hilft's?
Eine Kombi aus Dortje, Roxy und Klein Oland ... :Im Rücken ist Roxy mit Gummiband gerafft, da sie sonst bei unserem Spargel zu weit ist.
Das gekaufte Smokeband, dass ich zu diesem Zweck aufgenäht habe, seht Ihr hier: Smokeband
Den Bruststreifen kennt Ihr schon ... :
Ein Teil der Bordüre ist auf der seitlichen Hosentasche gelandet ... :

Bänder und Webetiketten sind wieder mit dem S-Fuß und einem Applizierstich aufgenäht, das wird so schön exakt ...
Die Erdbeere auf Klein Oland ist appliziert, der Blätterstiel ist aus Velours ausgeschnitten.
Hoffentlich können wir den Frühling damit locken!!
Seid herzlich gegrüßt,
Brigitte

Donnerstag, 11. März 2010

Bordüren-Werkstatt

Solche Bordüren entstehen hier gerade meterweise. Ich möchte mir einen kleinen Vorrat anlegen, damit ich Oberteile, bei denen ein Bruststreifen gut aussieht oder Taschen kurz mal verzieren kann.
Wie man die schönen Webbänder so exakt mit Zierstichen aufnähen kann??
Hier ein kleiner Tipp für alle JANOME-Besitzer:
Der Schattennahtfuß (bei Janome ist das der S-Fuß) ist ein SEHR lohnendes Sonderzubehör, denn er hat unten dran eine Metallführung, die dafür sorgt, dass die Nadel immer den gleichen Abstand von der Bandkante hat. Bei Geradstich muss man dann also die Nadelposition so einstellen, dass sie etwas weiter links näht. Aber besonders schön wird`s wie ich finde, wenn man Applizierstiche oder Zierstiche wählt.
Die weiteren Stiche neben dem Band mache ich dann in der Regel mit dem offenen Zierstich- oder Applizierfuß (F2 bei JANOME):
Als Grundlage für die Bänder habe ich einen dunklen Jeansstoff gewählt, der dann am Rand ausfransen kann. Außerdem leuchten darauf die Zierstiche so schön...
Die erste Komi ist bald fertig, aber einige Tage wir's wohl noch dauern bis die Auflösung des Rätsels kommt ...
Liebe Grüße,
Brigitte

Samstag, 6. März 2010

Die kleine Chaos-Bande ...

Die Drachenvelours sind selbst hergestellt, dazu passende Drachenbänder auf den Ärmeln, das Eichhörnchen ist appliziert (Vorlage Ottobre 1/2009), dazu passend ein Tatzenband auf dem Ärmel. Einer will eben partout immer etwas anderes!!! (Oh, und wir müssen mal wieder Haareschneiden ...)
Schnitt 3x "Little Buddies" (Ottobre 1/2010).
Und übrigens liebe ich diese Ärmelbündchen - da kann ich beim Essen das "Band" ausschalten, das dauernd abspielt : "Mach die Ärmel hoch, vorsicht, sie hängen ins Essen!"
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag im Schnee!
Brigitte